Info & Beratung
Skip Navigation LinksStartseite Wir über uns Urlaubskultur 
 

Wie wir über die Urlaubskultur denken

Ein bisschen Theorie

 
Come together

Die Werbebotschaften verheißen eine neue, glanzvolle Ära. Globales Denken und lokales Handeln, Völkerfreundschaft und kultureller Wandel. Was uns da aber als Multikultur und Bereicherung daherkommt, ist eine Mogelpackung.

Con-Fusion

Die Globalisierung & Individualisierung bedeutet nämlich nicht mehr gesellschaftlichen Reichtum und mehr kulturelle Vielfalt für uns, sondern umgekehrt sollen wir mit den weltweiten Märkten zurechtkommen und uns dem niedrigsten gemeinsamen Niveau anpassen: den globalen Markenprodukten.

Kulturelle, historische und gesellschaftliche Merkmale und Besonderheiten können damit nicht mehr konkurrieren. Es gewinnen Cola & Fastfood, T-Shirt & Jeans, im Kino läuft nur Hollywood, im Radio nur Leichtverdauliches. »Disneyfication der Hochkultur« nennen das die »Trendforscher«. Und bald kommen wir selbst auf den Prüfstand: Sind wir fit genug? Haben wir den richtigen Look? Abhilfe schafft demnächst die genetische Optimierung.

Tourismus & Entwicklung

Was für den Planeten gilt, gilt erst recht für seine Reisenden. Die weltweiten Urlauber-»paradiese« ähneln sich bis zur Unkenntlichkeit. Hotels sind Bettenburgen, Restaurants sind Food-Factories. Clubs gleichen wie ein Ei dem anderen hinter Stacheldraht. Angereichert durch ein wenig Folklore; produziert ausschließlich für den touristischen Bedarf. Ausflüge in die »Wildnis« sind sorgsam arrangiert und finden hinter den getönten Scheiben klimatisierter Reisebusse statt.

Sur real

Bei alldem fehlt die Würze, die Ecken und Kanten, die Vielfalt & das reale Leben. Und wir möchten sie aufspüren, die Orte, die etwas von ihrem ursprünglichen Charme behalten haben. Häuser, denen noch Geschichte anhaftet, Menschen die mit ihrer Umgebung noch verwurzelt sind. Kulturlandschaften, die in Jahrzehnten und Jahrhunderten gewachsen sind.

Dabei ist uns wichtig, daß der Tourismus nicht kulturimperialistisch und erobernd daherkommt, sondern behutsam, rücksichtsvoll. Daß Regionen, die auf dem Weltmarkt nichts mehr zu bieten haben außer buchstäblich sich selbst, sozioökonomisch unterstützt werden, daß sie Chancen haben ihr Erbe zu erhalten ? und sich aus eigener Kraft weiterzuentwickeln. Sie können daran teilnehmen und selbst einen wunderbaren Urlaub erleben:

  • in restaurierten historischen Landhäusern, deren Eigentümer Einheimische sind;
  • in alten Kulturlandschaften - mitten in der Natur, die heute als »strukturschwache Regionen« gelten;
  • wo man Wert legt auf ökologische und soziale Entwicklung.

Sie finden etwas davon hier.

Kommentare? Schreiben Sie uns: hallo@el-sur.de

Seitenanfang

Andalusien | La Palma | Teneriffa
Anfrage & Kontakt | Buchung & Reservierung | Flüge | Mietwagen | Versicherung | Nützlich
Wir über uns | Impressum | Datenschutz | AGB